#handwerkumzwoelf Folge 3

11. Juni 2021

#handwerkumzwoelf Folge 3

Re-Start nach der Krise, Transformationsfinanzierung im Mittelstand, Inflationsentwicklung und Staatsverschuldung – diese und weitere aktuelle finanzpolitische Themen standen im Mittelpunkt der dritten Folge von #handwerkumzwoelf mit dem Vorsitzenden des Bankenverbands NRW, Dr. Andre Carls.

Gleich zu Beginn betonte Andreas Ehlert, Präsident von Handwerk.NRW, die besondere Rolle von Banken für den handwerklichen Mittelstand. „Banken sind für uns im Handwerk immer ein wichtiger Partner, etwa bei der Finanzierung von Investitionen oder bei Fragen der Altersvorsorge.“ Auch in der Corona-Krise seien die Banken Teil der Lösung gewesen. „Die Zusammenarbeit zwischen Mittelstand und Hausbanken hat in den letzten Monaten sehr gut funktioniert“, so Ehlert.

Dr. Carls Ausführungen waren mit Blick in die Zukunft vor allem von Optimismus geprägt. Alle Statistiken deuteten auf eine schnelle wirtschaftliche Erholung in der zweiten Jahreshälfte hin – eine große Insolvenzwelle sei relativ unwahrscheinlich. „Bislang sind wir mit einem blauen Auge durch die Krise gekommen“, bilanzierte der Vorsitzende des Bankenverbands NRW. Aus dem Firmenkundengeschäft gäbe es ebenfalls positive Signale, die auf einen Aufschwung hindeuteten. „Während in den letzten Monaten bei vielen Unternehmen vor allem die Liquiditätssicherung im Fokus stand, geht es jetzt wieder verstärkt um die Finanzierung neuer Investitionen.“

Auch die in der Pandemie ausgeweitete Staatsschuldenlast bereitete Dr. Carls keine Sorgen. Diese könne durch zukünftiges Wirtschaftswachstum zurückgeführt werden, sofern dieses Wachstum nicht durch Steuererhöhungen oder eine weitere Infektionswelle abgewürgt werde.

Besonders wichtig sei es für Unternehmer nun in ihre Resilienz und Wettbewerbsfähigkeit zu investieren. Dazu gehörten vor allem Zukunftsinvestitionen in die Digitalisierung und die Nachhaltigkeit. „Hier stehen die Banken an der Seite des Mittelstandes“, versprach Dr. Carls. Auch die Fachkräftesicherung sei eine wesentliche Herausforderung der nächsten Jahre. „Bitten bilden Sie weiter aus!“, lautete deshalb eine abschließende Botschaft des Finanzexperten an den lebhaft mitdiskutierenden Teilnehmerkreis.  

Die Aufzeichnung der dritten Folge finden hier.