Dreifachabschluss: Geselle – Meister – Bachelor

Die meisten Abiturienten streben einen akademischen Abschluss an. Ein Studium allein ist vielen aber zu theoretisch. Eine optimale Verknüpfung von Theorie und Praxis und zudem beste Karrierechancen bietet das triale Studium. Es kombiniert eine handwerkliche Ausbildung mit der Meisterfortbildung und einem betriebswirtschaftlichen Studium. Innerhalb von viereinhalb oder fünf Jahren erwerben Absolventen damit gleich drei Abschlüsse.

Kurzinterview: Kristy Kohlgraf, angehende Friseurin, studiert trial

Was hat Sie bewogen, einen derart umfassenden Ausbildungsstudiengang zur Gesellin und Meisterin und Managerin eines Handwerksunternehmens mit betriebswirtschaftlichem Bachelorabschluss anzupacken?

"Ich will so gut wie möglich ausgebildet sein, um die Nische für die zukünftige Entwicklung unseres auf Zweithaar spezialisierten Essener Friseurunternehmens zu finden. Klar ist es fordernd, sich an drei Lernorten gleichzeitig - Betrieb, Überbetriebliche Ausbildungsstätte und Hochschule -zu qualifizieren und auch die meisten Samstage dranzugeben. Und ja, ich hatte Respekt vor der Entscheidung, drei Qualifikationen in Einem anzupacken. Auch davor, Jahre nach der Schule wieder ins Lernen zu finden, vor dem Stoffumfang, vor zu viel Theorie. Ich bin ein praktischer Mensch! Aber ich bin froh, meine Bedenken überwunden zu haben. Denn jetzt sind es Unterrichtseinheiten wie jene in Selbstmanagement, an der Hochschule in Mönchengladbach, die mir helfen, effizient zu lernen und mich und die auch im Betrieb anstehenden Aufgaben systematisch zu organisieren. Zum Beispiel bewusste Ordnung in die Schränke bringen - das nenne ich mal Kompetenzaufbau von unmittelbarem Nutzwert!"

Was könnte unterm Strich Lohn der Lernanstrengung sein?

"Mein Papa ist ein toller Chef. Ich freue mich drauf, mit meinem Vater eines Tages zusammen an der Spitze der Firma zu stehen."

Informationen zum trialen Studium:

Das Angebot richtet sich jeweils an (Fach-) Abiturienten. Ausbildungsbeginn ist in der Regel am 1. August. Teilnehmer im trialen Studium können die Ausbildungsdauer zur Gesellenprüfung von drei auf zweieinhalb Jahre verkürzen.

Parallel zur Ausbildung und zur späteren Gesellentätigkeit absolvieren die Teilnehmer am trialen Ausbildungsstudiengang in Mönchengladbach am Wochenende (freitagsabends und samstags) ein zehnsemestriges betriebswirtschaftliches Bachelorstudium; Start ist zu Beginn des Wintersemesters im Oktober. In Köln gibt es Teil- und Vollzeitphasen sowie E-Learning-Einheiten.

Die Meisterfortbildung kann jeweils unmittelbar nach bestandener Gesellenprüfung besucht werden - zum Beispiel während des 8. und 9. Semesters.

Interessenten bewerben sich zunächst bei einem handwerklichen Ausbildungsunternehmen in ihrem Wunschberuf; in Köln kann dazu aus 19 Ausbildungsberufen geschöpft werden. Die Handwerkskammern Köln und Düsseldorf unterstützten Schulabgänger bei dieser Ausbildungsplatzsuche. Die Bewerbung um einen Studienplatz im Studiengang Handwerksmanagement-Betriebswirtschaftslehre (B.A.) erfolgt direkt an der Hochschule Niederrhein. Zur Einschreibung ist der unterschriebene Ausbildungsvertrag vorzulegen.

Downloads
Flyer triales Studium Düsseldorf
Dateityp: pdf, Größe: 941 KB
Flyer triales Studium Köln
Dateityp: pdf, Größe: 485 KB

Ansprechpartner bei der HWK zu Köln:
Michael Brücken, Tel.: 0221 2022-749, E-Mail: bruecken@hwk-koeln.de

Ansprechpartnerin bei der Handwerkskammer Düsseldorf:
Rebecca Haag, Tel.: 0211 8795-605, E-Mail: rebecca.haag@hwk-duesseldorf.de